Atelier Durih Stuppan
Im Schöntal 10 CH-8486 Rikon

Objekte
Bergwerke 2009-2013
Der Zyklus „Bergwerke“ erwuchs einem tiefen Bedürfnis meiner Beziehung zur Erscheinung  Berg seit meiner Kindheit. Mich interessiert nicht der heute groteske, kommerzialisierte Bergtourismus, wo der Berg einzig als Leistungsherausforderer wahrgenommen wird. Es ist vielmehr das  spirituelle Erlebnis, wo Naturvielfalt, Kargheit, Gefahren und Schönheit sich vereinen.
Diesem Phänomen habe ich in reduktiven Holzarbeiten kleine Denkmäler gesetzt.   
Seltsame Gewächse
2012 begann ich am Zyklus „seltsame Gewächse“ zu arbeiten.
Die konsequente Diversität der einzelnen Wesen, wuchs allmählich zu einer grösseren Sammlung von Individuen  heran. Jedes Gewächs hat seine Einmaligkeit auch in der Machart.
Unter dem Titel „Reservat der seltsamen Gewächse“ habe ich die Arbeit in der Atelierausstellung 2015 öffentlich gezeigt. Als ein künstlerischer Beitrag zu aktuellen Bestrebungen nach mehr Biodiversität, ist ein viel beachtetes Gesamtwerk entstanden.
Installationen
Es kann naheliegend sein, Einzelobjekte zu einer Gemeinschaft zu vereinen. „Reservat der seltsamen Gewächse“ und „Lanzarote Altar“

Kontakt:    052 383 27 18    info@harfenobjekte.ch